FrameMaker Tipps & Tricks 1: Unformatierten Text aus Zwischenablage kopieren

Wer viel im strukturierten FrameMaker arbeitet, kommt trotzdem nicht darum herum, mit Inhalten aus unstrukturierten Vorlagen zu arbeiten. Nicht immer bietet sich ein automatisierter Import an.

In diesen unangenehmen Fällen bleibt nur CTRL+C und CTRL+V. Das mag so manchem Autor, der auf strukturierten FrameMaker schwört, die gute Laune verderben, aber letztlich muss er sich die Hände schmutzig machen. Die Inhalte müssen halt nach FrameMaker. Das Elend wird noch größer, wenn mit Copy-Paste die Formate der Quelldatei ungewollt übernommen werden. Zwar kann mit „Einfügen Spezial“ der Text aus der Zwischenlage ohne Formatierung übernommen werden, aber es geht noch einfacher.

In der Datei maker.ini kann im Abschnitt [Preferences] der Parameter ClipboardFormatsPriorities gesetzt werden. Hier wird festgelegt, mit welcher Priorität Inhalte aus der Zwischenablage in FrameMaker eingefügt werden. Um unformatierten Text bevorzugt einzufügen, muss in der Liste UNICODE TEXT vor dem Eintrag RTF stehen. Der ganze Eintrag sieht dann wie folgt aus:

ClipboardFormatsPriorities=FILE, MIFW, MIF, UNICODE TEXT, RTF, OLE 2, META, EMF, DIB, BMP, TEXT

Der Eintrag kann sowohl für alle User in der maker.ini im Installationsverzeichnis von FrameMaker vorgenommen werden oder im User-Verzeichnis des betroffenen FrameMaker-Nutzers.

Während dieser Tipp nicht neu ist, gehört er für mich doch zu den oft vergessenen und dann vermissten Einstellungen nach einer Neuinstallation von FrameMaker. Für die Info schönen Dank an cap studio!

Kommentar schreiben


Blog

Drei Selbstläufer in Escheburg

Wenn drei Läuferinnen und Läufer von parson an einem kleinen, regionalen Volkslauf teilnehmen, stellen sie nicht nur über zehn Prozent der Gesamtteilnehmer; sie räumen auch die Preise ab. mehr ...

Bitte zweimal klingeln

Endlich! Wir sind umgezogen und haben unser altes Bürohaus in Bergedorf hinter uns gelassen. Dort war es so eng geworden, dass wir uns gegenseitig auf die Zehen traten. Außerdem war es so laut, dass uns an manchem Abend die Ohren sausten. mehr ...

Sprache für junge Nerds, E-Scooter und Sue-ees

Ulrike Parson und Uta Lange erzählen von der Frühjahrstagung in Wien. mehr ...

Wie beinflusst die Digitalisierung die Arbeit der Technischen Redakteure?

Mit der Digitalisierung ändern sich Produkte, Produktionsprozesse und das Nutzungsverhalten. Daraus resultieren neue Anforderungen an die Arbeit der Technischen Redakteure. mehr ...

Vom Geisteswissenschaftler zum Technischen Redakteur

"Und, was willst du machen, wenn du fertig bist?" Welcher Student kennt diesen Satz nicht? Besonders Geisteswissenschaftlern fällt es oft schwer, auf die Frage eine zufriedenstellende Antwort zu finden. Der deutsche Arbeitsmarkt sucht schließlich Elektroingenieure oder Informatiker und keine Historiker mit Spezialisierung auf die Antike wie mich. mehr ...
  • linkedin
  • xing