Blog

Check if oder check that? Oder: Have you tried turning it off and on again?

Wie oft schreiben oder lesen wir in Anleitungen, dass wir etwas prüfen sollen. Beispiel: "Check if the computer is connected to power." Klare Ansage, alles schön. Was aber, wenn dort steht: "Check that the computer is connected to power"? mehr ...

Hoher Qualitätsanspruch ohne mentale Sandburgen und Dünkel - 10 Fragen an Ines Lasch

Ines Lasch macht eine Weiterbildung zur Technischen Redakteurin und absolviert ein achtwöchiges Praktikum bei parson. Wir haben ihr zehn Fragen gestellt. mehr ...

Volontariat für Technische Redakteure. Zwei Sichten auf die berufsbegleitende Ausbildung

Anja Schiel, Volontärin, und Ulrike Parson, Vorstand der parson AG, berichten über ihre Sicht des Volontariats für die Technische Redaktion.* mehr ...

Machen Sie Ihre technische Dokumentation intelligent – der Weg vom Content Management zu Content Delivery

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen aufzeigen, wie man CDPs mit technischer Dokumentation so intelligent befüllt, dass die Nutzer schnell und gezielt Antworten auf ihre Fragestellungen bekommen. mehr ...

So funktioniert Mentoring bei parson

Die Bewerbung ist verschickt, das Vorstellungsgespräch war erfolgreich, jetzt kommt die Zusage. Und da ist er schon, der erste Arbeitstag, an dem alles so fremd ist: Kollegen, deren Namen man sofort wieder vergisst, Ablagestrukturen, Prozesse, ERP-System. Nicht mal die Kaffeemaschine funktioniert auf Anhieb. Und wo war noch mal der Besprechungsraum? mehr ...

FrameMaker Tipps & Tricks 3: Ausführungszeichen anpassen

Manchmal müssen wir in FrameMaker die typografischen Anführungszeichen („“), auch genannt Gänsefüßchen, sprachabhängig anpassen. Diese Gänsefüßchen lassen sich nicht im Template einstellen. Man kann sie nur in der maker.ini-Datei einrichten.

Voraussetzungen

Um Änderungen in der Datei maker.ini vornehmen zu können, benötigen Sie Schreibrechte für das Installationsverzeichnis von FrameMaker. Verfügen Sie über keine Schreibrechte, speichern Sie die maker.ini-Datei vorübergehend in einem anderen Verzeichnis und kopieren Sie sie danach in das Installationsverzeichnis.

Vorgehensweise

Und so geht’s:

1. Schließen Sie FrameMaker.

2. Öffnen Sie im Installationsverzeichnis von FrameMaker die Datei “maker.ini" mit einem Texteditor.

3. Suchen Sie nach "Smart Quote Characters".

FrameMaker old

4. Geben Sie am Ende des Absatzes in der letzten Zeile das gewünschte Format bzw. die Sprache für die Anführungszeichen ein:

Deutsch: SmartQuotes=\xe2\xd4\xe3\xd2
Englisch: SmartQuotes=\xd4\xd5\xd2\xd3

Framemaker new

5. Speichern Sie die Datei “maker.ini”.

6. Starten Sie FrameMaker neu.

Ergebnis

Wenn Sie jetzt Anführungsstriche über die Tastatur eingeben, erscheinen automatisch die typographischen Anführungszeichen für die gewählte Sprache.

Kommentar schreiben


  • facebook
  • linkedin
  • xing