Blog

Tiere im Büro, Teil II: Der Miau-Effekt

Im zweiten Teil unserer Mini-Blogserie geht es um zwei Brüder. Und das ist auch vorerst der letzte Teil. Es sei denn, es schleicht sich noch ’ne Maus ins Haus. Oder ein Goldfisch. mehr ...

Check if oder check that? Oder: Have you tried turning it off and on again?

Wie oft schreiben oder lesen wir in Anleitungen, dass wir etwas prüfen sollen. Beispiel: "Check if the computer is connected to power." Klare Ansage, alles schön. Was aber, wenn dort steht: "Check that the computer is connected to power"? mehr ...

Hoher Qualitätsanspruch ohne mentale Sandburgen und Dünkel - 10 Fragen an Ines Lasch

Ines Lasch macht eine Weiterbildung zur Technischen Redakteurin und absolviert ein achtwöchiges Praktikum bei parson. Wir haben ihr zehn Fragen gestellt. mehr ...

Volontariat für Technische Redakteure. Zwei Sichten auf die berufsbegleitende Ausbildung

Anja Schiel, Volontärin, und Ulrike Parson, Vorstand der parson AG, berichten über ihre Sicht des Volontariats für die Technische Redaktion.* mehr ...

Machen Sie Ihre technische Dokumentation intelligent – der Weg vom Content Management zu Content Delivery

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen aufzeigen, wie man CDPs mit technischer Dokumentation so intelligent befüllt, dass die Nutzer schnell und gezielt Antworten auf ihre Fragestellungen bekommen. mehr ...

Tekom 2013. #2: Neue Standards und emotionale Texte

Tja, mit diesem Vorschlag zu 1.-Klasse-Upgrades habe ich mir wohl ein schönes Ei gelegt. Das kommt davon, wenn man beim Vortragen spontan Ideen entwickelt.

Auch ich fand die tekom-Tagung gelungen. Die Themenbereiche waren klar voneinander getrennt,  sodass man sich kompakt zu einem Thema informieren konnte. Besonders interessant fand ich die Vorstellungen der amerikanischen Standardisierungsgruppen zu den Standards für Software- und IT-Dokumentation, die gerade ausgearbeitet werden (ISO/IEC/IEEE 26511 - 26515). Endlich (hoffentlich) eine solide Richtschnur für uns IT-Redakteure. Mehr Klarheit zu den rechtlichen Anforderungen an Software-Dokumentation schuf auch der Vortrag von Jens-Uwe Heuer aus Hannover.

Inspirierend fand ich den Vortrag von Ellis Pratt von cherryleaf: “The Changing Nature of Content”. Wenn es das Anwendungsszenario zulässt, warum nicht auch mal einen Plauderton anschlagen oder dem Benutzer zu einem gelungenen Kauf gratulieren? Emotionale Texte führen zu mehr Spaß beim Lesen und einem höheren Nutzwert der Dokumentation.

Eine sehr gelungene Konferenz mit vielen hochwertigen Vorträgen. Möge es in Stuttgart so weitergehen.

  • facebook
  • linkedin
  • xing