Blog

Flipped Classroom: Schulungen effizienter gestalten

Es kostet nicht nur Zeit, in einer Präsenzschulung auf die häufig sehr unterschiedlichen Kenntnisse der Teilnehmer einzugehen. Auch besteht die Gefahr, dass sich Teilnehmer mit höheren Vorkenntnissen langweilen, während sich diejenigen mit geringem Vorwissen überfordert fühlen. mehr ...

Is DITA working for you? Ergebnisse vom DITA Satisfaction Survey 2017

Technische Redakteure aus 250 Unternehmen weltweit haben bereits an der Umfrage des Content Wrangler’s 2017 teilgenommen. Jetzt sind die ersten Ergebnisse da. mehr ...

Der Kern intelligenter Informationen: die Metadaten

In dem schicken neuen Blog der tekom dreht sich alles um Intelligente Informationen. Der Blog will Fachleute aus verwandten Bereichen zusammenbringen, um die verschiedenen Aspekte des Designs und der Entwicklung intelligenter Technologien zu erforschen und zu vernetzen. mehr ...

Eine Tasse auf Reisen #3 - die Auflösung

Vor welchem Gebäude wurde die parson-Tasse fotografiert, haben wir Anfang Juni gefragt. Die Frage war knifflig. Trotzdem kamen die meisten auf die richtige Antwort: vor dem Himmelstempel in Peking. mehr ...

Gewinnspiel: Eine Tasse auf Reisen #3

Die parson-Tasse hat wieder fleißig Meilen gesammelt! Wohin es den "Abenteurer" diesmal verschlagen hat, erkennen Sie vielleicht nicht auf den ersten Blick, mithilfe unserer Tipps aber ganz bestimmt. mehr ...

Tag 1.: Impressionen von der UA Europe

Krakow ist eine wunderschöne Stadt und ein toller Ort für die Konferenz, zentral gelegen, im Herzen Europas. Das merkt man auch an den Teilnehmern.

Mehr als zwanzig Länder sind vertreten: Dänemark, Schweden, Norwegen, Tschechische Republik, Ukraine, Deutschland, Großbritannien ...

Krakow1Die Vorträge konzentrieren sich dieses Jahr auf mobile Help und allgemeine Themen der technischen Dokumentation.  

Krakow2

Einen guten Überblick über HTML5 gab heute Dave Gash. Und hier habe ich eine neue Redewendung gelernt: "pave the cowpaths". Das wird u.a. auf Campus-Geländen angewendet: Man legt keine Gehwege an, sondern lässt die Studenten erstmal Trampelpfade austreten. Erst danach pflastert man sie.

 

Bei HTML5 machte man  es ähnlich - das W3C hat geschaut,  wofür die Webdesigner div-Tags benutzen und hat für diese Zwecke semantische Tags definiert, z.B. header, nav, section, aside. Mehr dazu unter http://www.w3.org/TR/html-design-principles/#pave-the-cowpaths.
 

Weitere Informationen zur UA Europe: http://www.uaconference.eu/.

 

Kommentar schreiben


  • facebook
  • linkedin
  • xing