Tag 1.: Impressionen von der UA Europe

Krakow ist eine wunderschöne Stadt und ein toller Ort für die Konferenz, zentral gelegen, im Herzen Europas. Das merkt man auch an den Teilnehmern.

Mehr als zwanzig Länder sind vertreten: Dänemark, Schweden, Norwegen, Tschechische Republik, Ukraine, Deutschland, Großbritannien ...

Krakow1Die Vorträge konzentrieren sich dieses Jahr auf mobile Help und allgemeine Themen der technischen Dokumentation.  

Krakow2

Einen guten Überblick über HTML5 gab heute Dave Gash. Und hier habe ich eine neue Redewendung gelernt: "pave the cowpaths". Das wird u.a. auf Campus-Geländen angewendet: Man legt keine Gehwege an, sondern lässt die Studenten erstmal Trampelpfade austreten. Erst danach pflastert man sie.

 

Bei HTML5 machte man  es ähnlich - das W3C hat geschaut,  wofür die Webdesigner div-Tags benutzen und hat für diese Zwecke semantische Tags definiert, z.B. header, nav, section, aside. Mehr dazu unter http://www.w3.org/TR/html-design-principles/#pave-the-cowpaths.
 

Weitere Informationen zur UA Europe: http://www.uaconference.eu/.

 

Kommentar schreiben


Blog

Drei Selbstläufer in Escheburg

Wenn drei Läuferinnen und Läufer von parson an einem kleinen, regionalen Volkslauf teilnehmen, stellen sie nicht nur über zehn Prozent der Gesamtteilnehmer; sie räumen auch die Preise ab. mehr ...

Bitte zweimal klingeln

Endlich! Wir sind umgezogen und haben unser altes Bürohaus in Bergedorf hinter uns gelassen. Dort war es so eng geworden, dass wir uns gegenseitig auf die Zehen traten. Außerdem war es so laut, dass uns an manchem Abend die Ohren sausten. mehr ...

Sprache für junge Nerds, E-Scooter und Sue-ees

Ulrike Parson und Uta Lange erzählen von der Frühjahrstagung in Wien. mehr ...

Wie beinflusst die Digitalisierung die Arbeit der Technischen Redakteure?

Mit der Digitalisierung ändern sich Produkte, Produktionsprozesse und das Nutzungsverhalten. Daraus resultieren neue Anforderungen an die Arbeit der Technischen Redakteure. mehr ...

Vom Geisteswissenschaftler zum Technischen Redakteur

"Und, was willst du machen, wenn du fertig bist?" Welcher Student kennt diesen Satz nicht? Besonders Geisteswissenschaftlern fällt es oft schwer, auf die Frage eine zufriedenstellende Antwort zu finden. Der deutsche Arbeitsmarkt sucht schließlich Elektroingenieure oder Informatiker und keine Historiker mit Spezialisierung auf die Antike wie mich. mehr ...
  • linkedin
  • xing