Tag 2.: Impressionen von der UA Europe

Am Freitag war ich dran, mit unserem Vortrag zu technischer Dokumentation im Rahmen agiler Softwareentwicklung.

Die agilen Methoden haben sich durchgesetzt – die überwiegende Mehrheit der Zuhörer arbeiteten bereits agil. So konnte ich den theoretischen Teil fast komplett überspringen und gleich zum Wohl und Wehe von Doku in agilen Projekten kommen. Viele hatten ähnliche Erfahrungen gemacht, z.B. Zeitprobleme aufgrund der vielen Meetings. Denn meist ist ein Redakteur nicht nur einem Team, sondern drei bis vier Scrum-Teams zugeordnet. Ein schöner Austausch unter Kollegen und eine tolle internationale Konferenz.

Weitere Informationen zur UA Europe: http://www.uaconference.eu/

Kommentar schreiben


Blog

iiRDS - der Standard für intelligente Inhalte

Die fortschreitende Digitalisierung zwingt uns dazu, über anspruchsvollere Technologien für die Bereitstellung und Veröffentlichung von Inhalten nachzudenken. Heute wollen wir für einen bestimmten Anwendungsfall oder eine bestimmte Situation die passende Information zur Verfügung stellen. Deshalb weisen wir den Inhalten Metadaten zu und machen so unsere Informationen intelligent. So weit, so gut.  mehr ...

Haste schon gehört? parson bei der tekom-Jahrestagung 2019

Beim Trend-Slam zur technischen Kommunikation geht’s um das Neueste aus unserer Branche. In diesem neuen Format, einer Art Schlagabtausch, diskutieren die TechComm-Experten Ulrike Parson und Dieter Gust (itl) bei der tekom-Jahrestagung 2019 in Stuttgart. mehr ...

Ein Schuh ist ein Schuh ist ein Schuh. Aber Schleife ist nicht gleich Schleife

Ich bin ungeschickt und zwar nicht nur ein bisschen. Das können Ihnen meine Kollegen bestätigen. Da verwundert es nicht, dass ich seit meiner Kindheit nicht in der Lage war, die Schleifen an meinen Schuhen so zu binden, dass diese nicht nach kurzer Zeit wieder aufgingen. mehr ...

Drei Selbstläufer in Escheburg

Wenn drei Läuferinnen und Läufer von parson an einem kleinen, regionalen Volkslauf teilnehmen, stellen sie nicht nur über zehn Prozent der Gesamtteilnehmer; sie räumen auch die Preise ab. mehr ...

Bitte zweimal klingeln

Endlich! Wir sind umgezogen und haben unser altes Bürohaus in Bergedorf hinter uns gelassen. Dort war es so eng geworden, dass wir uns gegenseitig auf die Zehen traten. Außerdem war es so laut, dass uns an manchem Abend die Ohren sausten. mehr ...
  • linkedin
  • xing