Bericht von "Write the Docs"

Vom 19. bis 20. Juli fand in Berlin eine Unconference zum Thema Software Documentation statt.

Da ich noch nie an einer Veranstaltung mit Open Space Sessions und Lightning Talks teilgenommen hatte, war ich gespannt, was mich erwartet. Überraschenderweise war ich nahezu die einzige Teilnehmerin aus Berlin und auch als Technische Redakteurin in der Unterzahl. Deutsch sprach außer mir kaum jemand, da die Teilnehmer aus verschiedenen europäischen Ländern angereist waren.

Alle Teilnehmer kamen aus der Software-Entwicklung, darunter viele, die vor allem Entwicklerdokumentation schreiben. Die Diskussionen drehten sich neben bekannten Themen aus der Redaktion auch um Fragen wie "how to build a community", "human testing of documentation" oder "smart documentation". Es war sehr spannend mitzuerleben, wie unterschiedlich die Herangehensweise an solche Themen ist, wenn nicht nur technische Redakteure am Tisch sitzen. Teilweise versuchen die Entwickler, das Rad neu zu erfinden, weil ihnen bekannte Paradigmen aus der Redaktion nicht geläufig sind. Dafür sind sie sehr zielorientiert und entwickeln interessante Ansätze, die über das Übliche hinausgehen.

Überrascht waren alle, als ich ihnen von der größten europäischen Konferenz zum Thema Technische Dokumentation erzählte (auch bekannt als tekom-Jahrestagung). Spontan lud ich die Teilnehmer in einem Lightning Talk dazu ein, sich dort mit der Gemeinschaft der Technischen Redakteure auszutauschen. Überhaupt würde ich mir wünschen, dass es viel mehr Gedankenaustausch zwischen Redakteuren und Entwicklern über Entwicklerdokumentation, API-Dokumentation und Dokumentationssystemen gibt. Beide Seiten können von der Erfahrung und unterschiedlichen Herangehensweise der anderen nur profitieren.

Wenn es wieder eine vergleichbare Veranstaltung in vertretbarer Distanz gibt, bin ich auf jeden Fall dabei, schreibe aber vorher ein paar Rundmails, um mehr Redakteure mitzubringen!

Weitere Informationen:

Kommentar schreiben


Blog

Der iiBot gibt Anweisung

Ein Chatbot, der dem Servicetechniker genaue Anweisungen für seine akute Fragestellung gibt – live, anwendungsgerecht und zugeschnitten auf die Qualifikation des Servicetechnikers. mehr ...

Haste schon gehört? parson bei der tekom-Jahrestagung 2019

Beim Trend-Slam zur technischen Kommunikation geht’s um das Neueste aus unserer Branche. In diesem neuen Format, einer Art Schlagabtausch, diskutieren die TechComm-Experten Ulrike Parson und Dieter Gust (itl) bei der tekom-Jahrestagung 2019 in Stuttgart. mehr ...

iiRDS - der Standard für intelligente Inhalte

Die fortschreitende Digitalisierung zwingt uns dazu, über anspruchsvollere Technologien für die Bereitstellung und Veröffentlichung von Inhalten nachzudenken. Heute wollen wir für einen bestimmten Anwendungsfall oder eine bestimmte Situation die passende Information zur Verfügung stellen. Deshalb weisen wir den Inhalten Metadaten zu und machen so unsere Informationen intelligent. So weit, so gut.  mehr ...

Ein Schuh ist ein Schuh ist ein Schuh. Aber Schleife ist nicht gleich Schleife

Ich bin ungeschickt und zwar nicht nur ein bisschen. Das können Ihnen meine Kollegen bestätigen. Da verwundert es nicht, dass ich seit meiner Kindheit nicht in der Lage war, die Schleifen an meinen Schuhen so zu binden, dass diese nicht nach kurzer Zeit wieder aufgingen. mehr ...

Drei Selbstläufer in Escheburg

Wenn drei Läuferinnen und Läufer von parson an einem kleinen, regionalen Volkslauf teilnehmen, stellen sie nicht nur über zehn Prozent der Gesamtteilnehmer; sie räumen auch die Preise ab. mehr ...
  • linkedin
  • xing