Das Kellerloch hat einen Namen

Der Gewinner steht fest. Von nun an heißt unser Kellerloch ...

 ... Hamburg Dungeon. Wir bedanken uns bei allen, die uns ihre Vorschläge geschickt haben. Wir haben sie alle in unserer (nicht ganz so objektiven) Wahl berücksichtigt. Nach der ersten Umfrage stand es 6:6 zwischen Hamburg Dungeon und Red Dragon. Erst eine Stichwahl ergab den Sieger.

Mit Dungeon und Red Dragon bekennen wir uns übrigens klar zum Thema Fantasy. Denn es ist nichts Neues, dass sich einige von uns nach der Arbeit in Welten zurück ziehen, die im Widerspruch zur knallharten Doku-Realität stehen. Wir tauschen die letzte Staffel von Doctor Who gegen Outlander-Bücher. Wir diskutieren darüber, ob Red Wedding oder Purple Wedding mehr Game-of-Thrones-Gucker in die Therapie treiben wird und wir fachsimpeln über die richtige Art, einen Drachen zu fangen.
 
Auf Platz 3 landeten übrigens die isländischen Vulkane. Davon gibt es 130. Wer braucht schon so viele Tagungsräume? Trotzdem passte es, denn der isländische Vulkan Báðarbunga veranstaltet gerade ein mächtiges Bunga-Bunga. Mit der Aussprache ist es allerdings so eine Sache, aber Sie können ja schon mal üben:

bardarbunga

Quelle: mbl.is

Kommentare   

# Marco Sablotzki 2014-09-04 13:46
Glückwunsch! Eine gute Wahl. Klingt ein bischen verrucht, abenteuerlustig und jeder will ihn wenigstens einmal gesehen haben - clever!
Antworten
# Uta Lange 2014-09-04 15:00
zitiere Marco Sablotzki:
Glückwunsch! Eine gute Wahl. Klingt ein bischen verrucht, abenteuerlustig und jeder will ihn wenigstens einmal gesehen haben - clever!

Danke für das Kompliment. Es gibt übrigens einen ausgezeichneten Kaffee im Dungeon. Wie wäre es mal wieder mit einem Besuch?
Antworten

Kommentar schreiben


Blog

Vom Geisteswissenschaftler zum Technischen Redakteur

"Und, was willst du machen, wenn du fertig bist?" Welcher Student kennt diesen Satz nicht? Besonders Geisteswissenschaftlern fällt es oft schwer, auf die Frage eine zufriedenstellende Antwort zu finden. Der deutsche Arbeitsmarkt sucht schließlich Elektroingenieure oder Informatiker und keine Historiker mit Spezialisierung auf die Antike wie mich. mehr ...

tekom-Jahrestagung 2018: Was gibt’s Neues bei iiRDS?

iiRDS war zentrales Thema auf der tekom-Tagung: das iiRDS-Café, Fachvorträge, Showcases und Tutorials widmeten sich dem neuen Standard. Auch auf Twitter wurde diskutiert, unter anderem über den für US-Kollegen so schwer auszusprechenden Namen. mehr ...

tekom-Bericht Teil 3: Kreativität statt Langeweile – Online-Videos für die technische Doku

Manege auf! Zu Beginn seines Workshops „Packende Online-Videos mit einfachen Mitteln erstellen“ zeigte Stephan Schneider zwei Bilder. mehr ...

tekom-Bericht Teil 2: Über echte und virtuelle Überflieger

Die tekom begrüßt mich mit strahlendem Sonnenschein. Drinnen sind Tagung und Messe bereits in vollem Gange. Zwei Tage Vorträge, Workshops, Messebesuch und Gespräche warten auf mich. mehr ...

tekom-Bericht Teil 1: Überwarnung ist real

Auf der tekom-Jahrestagung war das Informationsangebot zu Normen und Richtlinien groß. Unter anderem fanden sich Normungsexperten wie Jens-Uwe Heuer-James und Torsten Gruchmann zu einer Podiumsdiskussion zusammen, in der immer wieder anklang: Wir brauchen eine IEC 82079-1. mehr ...
  • linkedin
  • xing