Adobe stellt PDF-Reader für Linux ein

Sie haben es vielleicht schon gelesen. Adobe stellt den PDF-Reader für Linux ein.

Heise wählt dafür diese Überschrift. Fakt ist, dass der PDF-Reader nur noch für Windows, OS X und Android zum Download zur Verfügung steht. Da es für den Reader schon länger keine Updates mehr gab, hält sich die Überraschung in der Linux-Gemeinschaft vermutlich in Grenzen. Wer den PDF-Reader unter Linux schon installiert hat, kann ihn auch weiterhin verwenden. Alternativen gibt es auch. Doch was ist zum Beispiel mit Kommentarfunktionen und dynamischen Formularen? Oder mit Review-Workflows, die sich mit Adobe  Acrobat sehr komfortabel organisieren ließen. Können die auch in PDF-Readern wie Evince und Okular genutzt werden?

Uns interessiert, ob Sie als Linuxer auch von dieser "Beerdigung" betroffen sind. Welche Folgen hat sie für Ihre Arbeit? Und kennen Sie Alternativen?

Kommentare   

# Jörn Donges 2014-10-23 00:41
Es ist zumindest geplant, die Kommentarfunktionen in Evince zu implementieren, auch wenn das schon eine ganze Weile dauert:

https://bugzilla.gnome.org/show_bug.cgi?id=168304#c34

Aber im nächsten Release soll eine entsprechende Funktion endlich enthalten sein.
Bis das funktioniert, müsste man eigentlich auch die Windows-Version vom Acrobat-Reader über wine laufen lassen können.
Antworten

Kommentar schreiben


Blog

Der iiBot gibt Anweisung

Ein Chatbot, der dem Servicetechniker genaue Anweisungen für seine akute Fragestellung gibt – live, anwendungsgerecht und zugeschnitten auf die Qualifikation des Servicetechnikers. mehr ...

Haste schon gehört? parson bei der tekom-Jahrestagung 2019

Beim Trend-Slam zur technischen Kommunikation geht’s um das Neueste aus unserer Branche. In diesem neuen Format, einer Art Schlagabtausch, diskutieren die TechComm-Experten Ulrike Parson und Dieter Gust (itl) bei der tekom-Jahrestagung 2019 in Stuttgart. mehr ...

iiRDS - der Standard für intelligente Inhalte

Die fortschreitende Digitalisierung zwingt uns dazu, über anspruchsvollere Technologien für die Bereitstellung und Veröffentlichung von Inhalten nachzudenken. Heute wollen wir für einen bestimmten Anwendungsfall oder eine bestimmte Situation die passende Information zur Verfügung stellen. Deshalb weisen wir den Inhalten Metadaten zu und machen so unsere Informationen intelligent. So weit, so gut.  mehr ...

Ein Schuh ist ein Schuh ist ein Schuh. Aber Schleife ist nicht gleich Schleife

Ich bin ungeschickt und zwar nicht nur ein bisschen. Das können Ihnen meine Kollegen bestätigen. Da verwundert es nicht, dass ich seit meiner Kindheit nicht in der Lage war, die Schleifen an meinen Schuhen so zu binden, dass diese nicht nach kurzer Zeit wieder aufgingen. mehr ...

Drei Selbstläufer in Escheburg

Wenn drei Läuferinnen und Läufer von parson an einem kleinen, regionalen Volkslauf teilnehmen, stellen sie nicht nur über zehn Prozent der Gesamtteilnehmer; sie räumen auch die Preise ab. mehr ...
  • linkedin
  • xing