Blog

Flipped Classroom: Schulungen effizienter gestalten

Es kostet nicht nur Zeit, in einer Präsenzschulung auf die häufig sehr unterschiedlichen Kenntnisse der Teilnehmer einzugehen. Auch besteht die Gefahr, dass sich Teilnehmer mit höheren Vorkenntnissen langweilen, während sich diejenigen mit geringem Vorwissen überfordert fühlen. mehr ...

Is DITA working for you? Ergebnisse vom DITA Satisfaction Survey 2017

Technische Redakteure aus 250 Unternehmen weltweit haben bereits an der Umfrage des Content Wrangler’s 2017 teilgenommen. Jetzt sind die ersten Ergebnisse da. mehr ...

Der Kern intelligenter Informationen: die Metadaten

In dem schicken neuen Blog der tekom dreht sich alles um Intelligente Informationen. Der Blog will Fachleute aus verwandten Bereichen zusammenbringen, um die verschiedenen Aspekte des Designs und der Entwicklung intelligenter Technologien zu erforschen und zu vernetzen. mehr ...

Eine Tasse auf Reisen #3 - die Auflösung

Vor welchem Gebäude wurde die parson-Tasse fotografiert, haben wir Anfang Juni gefragt. Die Frage war knifflig. Trotzdem kamen die meisten auf die richtige Antwort: vor dem Himmelstempel in Peking. mehr ...

Gewinnspiel: Eine Tasse auf Reisen #3

Die parson-Tasse hat wieder fleißig Meilen gesammelt! Wohin es den "Abenteurer" diesmal verschlagen hat, erkennen Sie vielleicht nicht auf den ersten Blick, mithilfe unserer Tipps aber ganz bestimmt. mehr ...

Wer seine Dokumentation liebt, vernetzt sie. tekom-Präsentation zum kostenlosen Download

Semantische Netze  repräsentieren Wissen. Sie speichern und verwalten Objekte, ihre Eigenschaften und ihre Beziehungen zueinander. In Unternehmen gibt es viele verschiedene Arten von Objekten: Produkte, Projekte, Mitarbeiter, Prozesse und vieles mehr.

Diese werden zumeist in getrennten Systemen verwaltet. Ein semantisches Netz bringt diese Objekte in einen Zusammenhang: Es beschreibt die Eigenschaften der Objekte („ein Produkt hat eine Version“) und die Beziehungen zwischen den Objekten.

Fotolia Labyrinth Help© Anatoly Maslennikov - Fotolia.comIn ihrem Vortrag "Wer seine Dokumentation liebt, vernetzt sie. Technische Dokumentation als Teil eines semantischen Netzes" bei der tekom-Jahrestagung 2014 erläuterten Ulrike Parson und Dr. Achim Steinacker (intelligent views GmbH) anhand eines Projekts, wie Informationen aus verschiedenen Unternehmensdatenbanken mithilfe eines semantischen Netzes integriert wurden. Parallel wurde die Entwicklerdokumentation auf DITA/XML umgestellt – eine wesentliche Voraussetzung für die Einbindung der Dokumentation in das Netz. Metadaten für die XML-Topics und -Maps wurden mit den Informationen angereichert, die für auswertbare Beziehungen im Netz sorgen.

Am Ende entstand ein semantisches Netz, das die Beziehungen zwischen Anforderungen, Testfällen, technischen Komponenten und Dokumentation visualisiert. Es ermöglicht individuelle Abfragen und Suchen, die die Rechte des jeweiligen Benutzers in den verschiedenen Systemen berücksichtigen. Der Zugriff erfolgt über ein Web-Portal, das häufig benötigte Informationen und Berichte komprimiert darstellt.

Die Vortragsfolien der Präsentation finden Sie hier zum kostenlosen Download.

Weitere Informationen zu semantischen Netzen finden Sie auch in unserem Wissensartikel Semantic Wikis. Or: How Malta Became Semantic.

Kommentar schreiben


  • facebook
  • linkedin
  • xing