Eindrücke vom Doku+Medien-Forum 2015

Bereits zum achtzehnten Mal lud die DokuNord zum Doku+Medien Forum nach Hamburg ein.

DokuMedien2015 1.jpgEröffnung mit Stefan Zindel. Foto: J. Donges Am 18. Februar kamen technische Redakteure aus ganz Deutschland in die Räume der Zindel AG in Hamburg, um über aktuelle Themen aus der Branche zu diskutieren.
 
Wie wichtig es ist, seine Zielgruppe genau zu kennen, machte Roland Schmeling von Schmeling + Consultants GmbH deutlich. In seinem Vortrag stellte er Methoden vor, um Zielgruppen zu erkennen und zu überprüfen, ob die Dokumentation auch ihre Zielgruppe erreicht.

Volker Wodaege von der Zindel AG beanwortete die Frage, was Qualität sichert, aus der Sicht des technischen Redakteurs: "Die Qualität der Dokumentation zeigt sich vor allem in der Zufriedenheit der Anwender." Um sie zu erreichen, benötigt man einerseits viel Erfahrung, aber auch Regulation und eindeutige Vorgaben an die Autoren der Dokumentation.

Die Nachmittagssession der Seminarreihe A eröffnete Prof. Dr. Wolfgang Ziegler von der Hochschule Karlsruhe mit dem Vortrag „PI ist klasse“. Darin zeigte er, wie mit der PI-Methode komplexe Inhalte modularisiert und strukturiert werden können, so dass sie in einem Redaktionssystem effizient verwaltet werden können.

semanticweb talk1Liebe deine Dokumente und vernetze sie: Ulrike Parson & Dr. Achim Steinacker. Foto: J. Donges

Zum Abschluss der Seminarreihe präsentierten Ulrike Parson (parson AG) und Dr. Achim Steinacker (intelligent views GmbH) den erfolgreichen Einsatz von semantischen Netzwerken in einem komplexen Dokumentationsprojekt aus der Hightech-Industrie.

Die Veranstaltung bot auch in diesem Jahr wieder ausreichend Möglichkeiten, sich kompakt und kompetent über wichtige Entwicklungen aus dem Bereich der technischen Dokumentation zu informieren.

Alle Vorträge können Sie hier herunterladen.

Von Jörg Donges

Kommentar schreiben


Blog

Sprache für junge Nerds, E-Scooter und Sue-ees

Ulrike Parson und Uta Lange erzählen von der Frühjahrstagung in Wien. mehr ...

Wie beinflusst die Digitalisierung die Arbeit der Technischen Redakteure?

Mit der Digitalisierung ändern sich Produkte, Produktionsprozesse und das Nutzungsverhalten. Daraus resultieren neue Anforderungen an die Arbeit der Technischen Redakteure. mehr ...

Vom Geisteswissenschaftler zum Technischen Redakteur

"Und, was willst du machen, wenn du fertig bist?" Welcher Student kennt diesen Satz nicht? Besonders Geisteswissenschaftlern fällt es oft schwer, auf die Frage eine zufriedenstellende Antwort zu finden. Der deutsche Arbeitsmarkt sucht schließlich Elektroingenieure oder Informatiker und keine Historiker mit Spezialisierung auf die Antike wie mich. mehr ...

tekom-Jahrestagung 2018: Was gibt’s Neues bei iiRDS?

iiRDS war zentrales Thema auf der tekom-Tagung: das iiRDS-Café, Fachvorträge, Showcases und Tutorials widmeten sich dem neuen Standard. Auch auf Twitter wurde diskutiert, unter anderem über den für US-Kollegen so schwer auszusprechenden Namen. mehr ...

tekom-Bericht Teil 3: Kreativität statt Langeweile – Online-Videos für die technische Doku

Manege auf! Zu Beginn seines Workshops „Packende Online-Videos mit einfachen Mitteln erstellen“ zeigte Stephan Schneider zwei Bilder. mehr ...
  • linkedin
  • xing