Blog

Arbeiten in selbstführenden Teams. Oder wie wir das Management abschaffen

Die Welt von heute ist VUCA: volatile, uncertain, complex und ambiguous. Unternehmen stehen vor komplexen Herausforderungen wie Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge. Wer nicht schnell genug agiert, wird vom Markt verdrängt. mehr ...

Tiere im Büro, Teil II: Der Miau-Effekt

Im zweiten Teil unserer Mini-Blogserie geht es um zwei Brüder. Und das ist auch vorerst der letzte Teil. Es sei denn, es schleicht sich noch ’ne Maus ins Haus. Oder ein Goldfisch. mehr ...

Check if oder check that? Oder: Have you tried turning it off and on again?

Wie oft schreiben oder lesen wir in Anleitungen, dass wir etwas prüfen sollen. Beispiel: "Check if the computer is connected to power." Klare Ansage, alles schön. Was aber, wenn dort steht: "Check that the computer is connected to power"? mehr ...

Hoher Qualitätsanspruch ohne mentale Sandburgen und Dünkel - 10 Fragen an Ines Lasch

Ines Lasch macht eine Weiterbildung zur Technischen Redakteurin und absolviert ein achtwöchiges Praktikum bei parson. Wir haben ihr zehn Fragen gestellt. mehr ...

Volontariat für Technische Redakteure. Zwei Sichten auf die berufsbegleitende Ausbildung

Anja Schiel, Volontärin, und Ulrike Parson, Vorstand der parson AG, berichten über ihre Sicht des Volontariats für die Technische Redaktion.* mehr ...

Eindrücke vom Doku+Medien-Forum 2015

Bereits zum achtzehnten Mal lud die DokuNord zum Doku+Medien Forum nach Hamburg ein.

DokuMedien2015 1.jpgEröffnung mit Stefan Zindel. Foto: J. Donges Am 18. Februar kamen technische Redakteure aus ganz Deutschland in die Räume der Zindel AG in Hamburg, um über aktuelle Themen aus der Branche zu diskutieren.
 
Wie wichtig es ist, seine Zielgruppe genau zu kennen, machte Roland Schmeling von Schmeling + Consultants GmbH deutlich. In seinem Vortrag stellte er Methoden vor, um Zielgruppen zu erkennen und zu überprüfen, ob die Dokumentation auch ihre Zielgruppe erreicht.

Volker Wodaege von der Zindel AG beanwortete die Frage, was Qualität sichert, aus der Sicht des technischen Redakteurs: "Die Qualität der Dokumentation zeigt sich vor allem in der Zufriedenheit der Anwender." Um sie zu erreichen, benötigt man einerseits viel Erfahrung, aber auch Regulation und eindeutige Vorgaben an die Autoren der Dokumentation.

Die Nachmittagssession der Seminarreihe A eröffnete Prof. Dr. Wolfgang Ziegler von der Hochschule Karlsruhe mit dem Vortrag „PI ist klasse“. Darin zeigte er, wie mit der PI-Methode komplexe Inhalte modularisiert und strukturiert werden können, so dass sie in einem Redaktionssystem effizient verwaltet werden können.

semanticweb talk1Liebe deine Dokumente und vernetze sie: Ulrike Parson & Dr. Achim Steinacker. Foto: J. Donges

Zum Abschluss der Seminarreihe präsentierten Ulrike Parson (parson AG) und Dr. Achim Steinacker (intelligent views GmbH) den erfolgreichen Einsatz von semantischen Netzwerken in einem komplexen Dokumentationsprojekt aus der Hightech-Industrie.

Die Veranstaltung bot auch in diesem Jahr wieder ausreichend Möglichkeiten, sich kompakt und kompetent über wichtige Entwicklungen aus dem Bereich der technischen Dokumentation zu informieren.

Alle Vorträge können Sie hier herunterladen.

Von Jörg Donges

  • linkedin
  • xing