Bericht von der Solutions Hamburg

Letzte Woche fand zum ersten Mal die Solutions Hamburg, der Kongress für Digitalisierung, Business und IT statt.

Ursprung des Kongresses ist das Solutions Camp, das alljährlich vor dem großen Sommerfest der Silpion IT-Solutions stattfand. Für die fach.konferenz im Rahmen des Kongresses verantworteten Qualitätspaten aus den Reihen der Software Allianz Hamburg das Programm. Die Paten wählten die passenden Referenten für die Vorträge und Workshops aus und sorgten für eine hohe Qualität der Inhalte.

sahTeilnehmer bei der Solutions Hamburg. Foto: Ulrike Parson

Ich habe den Kongress Donnerstag und Freitag besucht und war sehr angetan von der vielfältigen Mischung an Themen – es gab Fachvorträge, Projektbeispiele, Informationen für Gründer und tiefgehendes technisches Wissen in der experten.werkstatt. So war für jeden etwas dabei. Und die perfekte Gelegenheit zum entspannten Netzwerken ist wie immer das Silpion-Sommerfest am Freitagabend.

Nächstes Jahr schauen wir bestimmt wieder vorbei!

Kommentar schreiben


Blog

Drei Selbstläufer in Escheburg

Wenn drei Läuferinnen und Läufer von parson an einem kleinen, regionalen Volkslauf teilnehmen, stellen sie nicht nur über zehn Prozent der Gesamtteilnehmer; sie räumen auch die Preise ab. mehr ...

Bitte zweimal klingeln

Endlich! Wir sind umgezogen und haben unser altes Bürohaus in Bergedorf hinter uns gelassen. Dort war es so eng geworden, dass wir uns gegenseitig auf die Zehen traten. Außerdem war es so laut, dass uns an manchem Abend die Ohren sausten. mehr ...

Sprache für junge Nerds, E-Scooter und Sue-ees

Ulrike Parson und Uta Lange erzählen von der Frühjahrstagung in Wien. mehr ...

Wie beinflusst die Digitalisierung die Arbeit der Technischen Redakteure?

Mit der Digitalisierung ändern sich Produkte, Produktionsprozesse und das Nutzungsverhalten. Daraus resultieren neue Anforderungen an die Arbeit der Technischen Redakteure. mehr ...

Vom Geisteswissenschaftler zum Technischen Redakteur

"Und, was willst du machen, wenn du fertig bist?" Welcher Student kennt diesen Satz nicht? Besonders Geisteswissenschaftlern fällt es oft schwer, auf die Frage eine zufriedenstellende Antwort zu finden. Der deutsche Arbeitsmarkt sucht schließlich Elektroingenieure oder Informatiker und keine Historiker mit Spezialisierung auf die Antike wie mich. mehr ...
  • linkedin
  • xing