tekom-Jahrestagung 2015. Teil 1: Plangleiche vierarmige Knotenpunkte und ein paar Pannen

Im Stundentakt schicken die Kollegen Textschnipsel und Bilder von der tekom-Jahrestagung in Stuttgart, und Frau Online-Editor weiß gar nicht, was sie zuerst veröffentlichen soll. Fest steht, es ist spannend auf der tekom-Tagung. Und es gibt Pannen.

Zum Beispiel die: Was kann man sich als Vortragende mehr wünschen als einhundertprozentige Zufriedenheit? Die hatten unsere Kollegen Marion Knebel und Frank Ralf garantiert. Der Haken: sie kam von den einzigen zwei Zuhörern, die zu ihrem Tutorial zur Anpassung der DITA-Architektur mit Relax NG kamen. Alle anderen tummelten sich auf der Podiumsdiskussion zu Intelligent Information, die parallel stattfand und bei der alle wichtigen DITA-Leute vertreten waren.

(Wir sind immer noch der Meinung, dass dieses Tutorial für viele eine Hilfe wäre. Also lassen Sie uns wissen, wenn Sie gerne in einer Webinar-Reihe oder als Online-Tutorial etwas über DITA RNG lernen möchten, oder auf welcher Konferenz Sie uns gerne damit sehen würden.)

Hier bereiten sich Anne Hoffmann und Jonas Wäckerle auf ihr Tutorial über eine etwas andere Terminologieprüfung vor. Oder sind sie schon fertig und sehen sich das Feedback der Zuhörer an? Sie sehen jedenfalls zufrieden aus.

tekom2015 AnneJonas2Jonas Wäckerle und Anne Hoffmann auf der tekom-Jahrestagung 2015. Foto: Elisabeth Fischer

Ulrike Parson spricht derweil versöhnende Worte und schiebt bunte Karteikarten über eine Wand. In ihrem Tutorial mit Karsten Schrempp von Pantopix ging es um die Zusammenführung verschiedener XML-Architekturen in der Publikation. Auch sie litten unter der Konkurrenz. Immerhin gab es acht zufriedene Zuhörer und spannende, kontroverse Diskussionen. Wir werden berichten.

tekom2015 ulrikeUlrike Parson bei der tekom-Jahrestagung 2015. Foto: Elisabeth Fischer

Von unserem Kollegen Frank Ralf kam ein kryptisches Bild aus Franz-Josef Knelangens E.P.P.O.-Fachvortrag für Fortgeschrittene. Auf das darf sich der geschätzte Leser selber einen Reim machen. Plangleiche vierarmige Knotenpunkte mit LSA? Die Kenntnislücken von Frau Online-Editor sind gerade um einiges größer geworden.

tekom2015 EppoLsa"Every Page Is Page One" mit DITA und ePublisher umsetzen. Foto: Frank Ralf. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Vortragenden

Kommentar schreiben


Blog

Ein Schuh ist ein Schuh ist ein Schuh. Aber Schleife ist nicht gleich Schleife

Ich bin ungeschickt und zwar nicht nur ein bisschen. Das können Ihnen meine Kollegen bestätigen. Da verwundert es nicht, dass ich seit meiner Kindheit nicht in der Lage war, die Schleifen an meinen Schuhen so zu binden, dass diese nicht nach kurzer Zeit wieder aufgingen. mehr ...

Drei Selbstläufer in Escheburg

Wenn drei Läuferinnen und Läufer von parson an einem kleinen, regionalen Volkslauf teilnehmen, stellen sie nicht nur über zehn Prozent der Gesamtteilnehmer; sie räumen auch die Preise ab. mehr ...

Bitte zweimal klingeln

Endlich! Wir sind umgezogen und haben unser altes Bürohaus in Bergedorf hinter uns gelassen. Dort war es so eng geworden, dass wir uns gegenseitig auf die Zehen traten. Außerdem war es so laut, dass uns an manchem Abend die Ohren sausten. mehr ...

Sprache für junge Nerds, E-Scooter und Sue-ees

Ulrike Parson und Uta Lange erzählen von der Frühjahrstagung in Wien. mehr ...

Wie beinflusst die Digitalisierung die Arbeit der Technischen Redakteure?

Mit der Digitalisierung ändern sich Produkte, Produktionsprozesse und das Nutzungsverhalten. Daraus resultieren neue Anforderungen an die Arbeit der Technischen Redakteure. mehr ...
  • linkedin
  • xing