Smørrebrød mit App Juice – Eindrücke NORDIC TechKomm

Vom 24. bis 25. Mai fand in Kopenhagen zum ersten Mal die Fachkonferenz NORDIC TechKomm statt. parson war mit zwei Veranstaltungen dabei.

Ich hielt einen Vortrag zum Thema "Content Delivery - How to create and publish intelligent information". In Mark Schuberts Workshop ging es um Wissensmodelle: "I don't have to know that! A fairy-tale introduction into knowledge modeling".

Bereits der Flug nach Kopenhagen erwies sich als interessant aus Sicht eines Technischen Redakteurs. Wie vor jedem Start musste ich die obligatorische Sicherheitseinweisung durch die Stewardessen über mich ergehen lassen, selbst wenn man die bereits Dutzende Male gesehen und gehört hat, und man Gott sei Dank in der Regel das Gelernte nicht anwenden muss. Sicherheit geht halt vor. Auf wesentlich unmittelbarere Gefahren, die einem während eines Fluges dräuen, wird hingegen sträflich verschämt hingewiesen, wie das folgende Foto belegt.

kaffeebecher caution hotFoto: Frank Ralf

Die Konferenz erwies sich ebenfalls als äußerst lehrreich. Und das nicht nur dank der zahlreichen interessanten Fachvorträge, sondern sogar beim Mittagsbüffet. Zu essen gab es typisch dänisches Smørrebrød: leckere kleine Happen und belegte Brote, u.a. mit Fisch und Leberpastete. Während das Essen also eher traditionell war, warf bei den Getränken die Zukunft bereits ihre Schatten voraus, eine Welt, in der selbst die profansten Alltagsgegenstände untereinander vernetzt sind und sich per Smartphone steuern lassen - das Ergebnis: App Juice.

app juiceFoto: Frank Ralf

Kommentar schreiben


Blog

Drei Selbstläufer in Escheburg

Wenn drei Läuferinnen und Läufer von parson an einem kleinen, regionalen Volkslauf teilnehmen, stellen sie nicht nur über zehn Prozent der Gesamtteilnehmer; sie räumen auch die Preise ab. mehr ...

Bitte zweimal klingeln

Endlich! Wir sind umgezogen und haben unser altes Bürohaus in Bergedorf hinter uns gelassen. Dort war es so eng geworden, dass wir uns gegenseitig auf die Zehen traten. Außerdem war es so laut, dass uns an manchem Abend die Ohren sausten. mehr ...

Sprache für junge Nerds, E-Scooter und Sue-ees

Ulrike Parson und Uta Lange erzählen von der Frühjahrstagung in Wien. mehr ...

Wie beinflusst die Digitalisierung die Arbeit der Technischen Redakteure?

Mit der Digitalisierung ändern sich Produkte, Produktionsprozesse und das Nutzungsverhalten. Daraus resultieren neue Anforderungen an die Arbeit der Technischen Redakteure. mehr ...

Vom Geisteswissenschaftler zum Technischen Redakteur

"Und, was willst du machen, wenn du fertig bist?" Welcher Student kennt diesen Satz nicht? Besonders Geisteswissenschaftlern fällt es oft schwer, auf die Frage eine zufriedenstellende Antwort zu finden. Der deutsche Arbeitsmarkt sucht schließlich Elektroingenieure oder Informatiker und keine Historiker mit Spezialisierung auf die Antike wie mich. mehr ...
  • linkedin
  • xing