parson mit drei Beiträgen auf der tekom 2014

Wir freuen uns. Drei unserer Beiträge wurden für die tekom-Jahrestagung vom 6. bis 8. November 2014 in Stuttgart angenommen.

"Wer seine Dokumentation liebt, vernetzt sie – Dokumentation als Bestandteil eines semantischen Netzes", Vortrag von Ulrike Parson

Technische Dokumentation entsteht nicht auf einer einsamen Insel. Sie wird gefüttert mit Informationen aus der Entwicklung und dem Anforderungsmanagement und weiterverarbeitet durch Marketing und Schulung. Zumeist verarbeiten diese Bereiche ihre Information jedoch getrennt. So entstehen nicht nur mehrfache Aufwände, sondern auch Inkonsistenzen. Mit Technologien des semantischen Webs integrieren Sie die Dokumentation in die Informationsstruktur Ihres Unternehmens und erschließen das volle Potenzial für die Wiederverwendung und Vereinheitlichung von Informationen und Metadaten.
 
"DITA Diet – Beautiful on the Inside", Workshop von Mark Schubert und Frank Ralf
 DITA is no longer the new kid on the block. For many years it’s been a well established tool for all technical writers who value structured authoring in XML. While it’s been used all over the world in every imaginable domain, DITA authors are facing new challenges. The DITA committee added new elements and specialized old ones to cope with these challenges. DITA 1.2 now has over 500 elements. That is more than double the size of DITA 1.0. Most likely you won’t need all of them. So let’s get rid of the DITA belly fat. In this workshop you will learn how to trim the DITA DTD to your needs. As this is a hands-on session, you will need your laptop.
 
"Sonnenfinsternis in der technischen Dokumentation", Tutorial von Frank Ralf
Entwickler zu bewegen, Dokumentation zu schreiben, ist ein schwieriges Unterfangen. Die besten Chancen hat man, wenn man sie dazu in ihrer gewohnten (Entwicklungs-) Umgebung belässt. Um die integrierte Entwicklungsumgebung Eclipse herum sind inzwischen eine ganze Reihe von Tools entstanden, welche Unterstützung bei der Software-Dokumentation bieten und nicht nur Entwicklern, sondern auch technischen Redakteuren die Arbeit erleichtern: oXygen, IBM Information Architecture Workbench, Requirements Modeling Framework, Mylyn WikiText. Das Kurztutorial stellt einige Tools mit Beispielen vor.

News

Webinar mit Ulrike Parson zu Content Delivery und iiRDS am 12.9.2019

Mit fortschreitender Digitalisierung werden gedruckte und elektronische Handbücher durch online verfügbare, modulare und intelligente Informationen ersetzt. Aber können Informationen intelligent sein? Und warum sprechen wir neuerdings von Content-Delivery statt Online-Dokumentation? mehr ...

parson wird Integrationspartner der gds GmbH

Mit dieser Partnerschaft unterstützen sich parson und gds gegenseitig. gds ist Anbieter der Redaktionssysteme docuglobe und XR. Ziel ist es, die gds-Systeme einem erweiterten Kundenstamm anzubieten. mehr ...

Vortrag „Softwaredokumentation, das unbekannte Wesen?“ am 27. 8. bei der tekom-Regionalgruppe Nord

Mit der fortschreitenden Digitalisierung haben mehr und mehr Unternehmen auch Software in ihrem Produktportfolio. Aber wie schreibt man eine Dokumentation für Software, ist das wirklich so viel anders als im Maschinen- und Anlagenbau? mehr ...

plusmeta und parson werden Partner

Mit der Digitalisierung und Industrie 4.0 müssen technische Informationen intelligent werden. Die Software unseres neuen Partners plusmeta analysiert komplexe Inhalte mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz und erzeugt automatisiert zugehörige Metadaten und semantische Strukturen. mehr ...

Dokumentieren mit DITA XML und Schulung für Technische Redakteure

Modern, kundengerecht und zukunftssicher sollte die Dokumentation für die Zeichenmaschine liNear Desktop werden. parson hat liNear GmbH bei der Umstellung auf DITA XML unterstützt. mehr ...
  • linkedin
  • xing