News

Eine Einführung in iiRDS. Ulrike Parson mit Beitrag auf Information Energy

Die Information Energy findet vom 1. - 2. März 2018 in Amsterdam statt. Ulrike Parson, Sebastian Göttel und Ralf Robers geben eine Einführung in das Konzept und die Vorteile von iiRDS. mehr ...

Vier Tage DITA – LearningDITA Live 2018

Scriptorium Publishing veranstaltet vom 26. Februar bis 1. März 2018 die erste LearningDITA-Online-Konferenz (englisch). Ulrike Parson präsentiert die Case Study "DITA for agile documentation". mehr ...

Das Datenmodell der Technischen Dokumentation in iiRDS

Smart Factory, Internet of Things, Industrie 4.0. Unsere Welt wird digital, Produkte werden smart und automatisiert hergestellt. Das gilt auch für Nutzerinformationen. mehr ...

parson wird Gründungsmitglied im iiRDS-Konsortium

Seit 2016 ist parson aktiv an der Gestaltung von iiRDS (Intelligent Information Request and Delivery Standard) beteiligt. Mit der Veröffentlichung von Version 1.0 von iiRDS übernimmt ein iiRDS-Konsortium die Arbeit der tekom-Arbeitsgruppe „Information 4.0“. mehr ...

parson schult evodion-Mitarbeiter im technischen Schreiben

Bei evodion schreiben Software-Architekten und IT-Consultants Code-Dokumentation für entwickelte Softwarelösungen und User Stories für Anwendungsfälle. mehr ...

Technische Dokumentation als berufliche Perspektive

Willkommen in der Wirklichkeit:  Marion Knebel und Anne Hoffmann sprechen über die berufliche Perspektive als Technischer Redakteur.

Im Rahmen der Vortragsreihe "Willkommen in der Wirklichkeit" machen unsere Redakteurinnen Marion Knebel und Anne Hoffmann am 5. November 2014 den Studenten des Instituts für Angewandte Linguistik in Leipzig die berufliche Perspektive als Technischer Redakteur schmackhaft. Marion Knebel ist selbst Absolventin des IALT und kehrt nach vielen Jahren Berufspraxis zurück an ihre Uni. Ein besonderer Augenmerk des Vortrags liegt auf den Gemeinsamkeiten von Übersetzern und technischen Redakteuren. Dass Übersetzer die besten Voraussetzungen für unseren Job mitbringen, wissen wir aus eigener Erfahrung. Immerhin besteht unser Team zu einem Drittel aus gelernten Übersetzern. Zusätzlich berichten Marion Knebel und Anne Hoffmann aus dem abwechslungsreichen Alltag bei einem Dienstleister mit Kundenbesuchen, Teammeetings, Schreib- und Korrekturphasen sowie internem Wissensaustausch. Unsere Redakteurinnen freuen sich auf alle Fragen zum Einstieg in den Beruf und den Aufgaben und Entwicklungsmöglichkeiten eines Technischen Redakteurs.

Wann und wo: Mittwoch, 5. November 2014, 17.00 Uhr im GWZ Beethovenstraße 15, H4 5.16, Leipzig. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.

Weitere Informationen: http://ialt.philol.uni-leipzig.de/aktuelles/details/news-id/67/.

  • facebook
  • linkedin
  • xing