NDS e.V.

NDS e.V. ist ein internationales Konsortium aus Automobilherstellern, Anbietern von Geodaten, Herstellern von Navigationssystemen und Navigationsdienstleistern. Das Konsortium entwickelt das standardisierte Datenbankformat NDS (Navigation Data Standard) für Kartendatenbanken in Navigationssystemen. Siehe auch Wikipedia.

Spezifikation für die Standardisierung von Navigationsdatenbanken

Auftraggeber

NDS e.V.

„Es ist für den Erfolg eines Standards von essentieller Bedeutung, dass ausführliche, aktuelle, bis ins Detail präzise Spezifikationen bereitgestellt werden. Dafür benötigt der NDS e.V. die professionelle Unterstützung der parson AG, die diese dank ihres gut ausgebildeten und stets einsatzbereiten Personals hervorragend leistet.“

Dr. Volker Sasse, Vice President and Chairman of NDS e.V.
NavInfo Co.Ltd.

Projektzeitraum

seit 2007

Ziel des Projekts

Damit verschiedene Anbieter und Navigationssysteme mit denselben Kartendaten arbeiten können, müssen alle Datenbanken ein standardisiertes Format verwenden. Für die Spezifikation dieses Standardformats und der dazugehörigen Update- und Zertifizierungsprozesse benötigt NDS verschiedene Dokumentationen, auf die alle Konsortiumsmitglieder online zugreifen können.

Vorgehensweise und Methoden

In enger Zusammenarbeit mit den Fachexperten schreiben wir die NDS-Spezifikation. Diese umfasst mehrere Dokumentationen mit folgenden Inhalten:

  • Spezifikation des Datenbankformats
  • Regeln und Anleitungen für die Kompilierung von NDS-Datenbanken
  • Beschreibung von Update-Prozessen

Zusätzlich unterstützen wir die Dokumentation NDS-spezifischer Anwendungen und Prozesse, z. B. der Zertifizierungsprozesse. Dafür schulen wir auch Autoren aus anderen Fachabteilungen.
Wir dokumentieren entwicklungsbegleitend und sind in die Entwicklungszyklen (Scrum) eingebunden. Wir schreiben auf der Basis von DITA-XML, wobei wir primär oXygen XML Editor verwenden. So optimieren wir unter anderem die Wiederverwendung von Inhalten und die Nachverfolgung von Änderungen.

Die Dokumentation wird online in einem Portal veröffentlicht, auf das die NDS-Teams der Konsortiumsmitglieder zugreifen, aber auch Partner mit Evaluationsverträgen und Unterauftragnehmer. Das Portal bietet Zugriff auf mehrere Versionen des Standards und dokumentenübergreifende Suchfunktionen. Um die Verknüpfung von Dokumentationsinhalten und Code-Dokumentation sowie die Änderungsverfolgung noch weiter zu stärken, begleiten wir die Einführung eines semantischen Wissensportals. Dieses Portal wird dem Nutzer die Suche nach spezifischen Informationen erleichtern. Es bietet vielfältige Suchfilter und dynamische Verlinkungen zwischen Inhalten aus verschiedenen Systemen. Außerdem unterstützen wir die Standardisierungsgremien von NDS mit Meeting-Protokollen und beim Erfassen von Aufgaben im zentralen Projektmanagement-Tool.

Wir erbringen folgende Leistungen:

  • Recherche der Inhalte in Interviews, Dokumentations-Workshops und Entwicklerdokumentation
  • Erstellung und Überarbeitung der englischen Dokumentation als Mitglieder des Scrum-Teams
  • Aufbau und Pflege der NDS-Terminologie sowie der NDS-Schreibregeln
  • Anpassung der DITA-XML-Autorenumgebung und der Ausgabeformate PDF und WebHelp einschließlich automatischer Erzeugung auf einem Build-Server
  • Anforderungsmanagement und Projektleitung für das Wissensportal
  • Veröffentlichung von Dokumenten im Wissensportal für die NDS-Entwickler (Content-Delivery)
  • Erstellung der Informationsarchitektur für die Dokumentation und der Content-Strategie für das gesamte Projekt
  • Gestaltung der Dokumentationsabläufe
  • Schulung anderer Autoren
  • Erstellen von Meeting-Protokollen und Aufgaben
  • facebook
  • linkedin
  • xing