Blog

The parson mug prize draw #4. Congratulations to the winners

In which city was the parson mug photographed, we asked at the beginning of September. more ...

Flipped Classroom: Make Your Training More Efficient

Paying attention to students with different skill levels requires much time during onsite training. Students with more knowledge can get bored easily. Vice versa, students with less knowledge may get overwhelmed. more ...

The parson mug prize draw #4

The parson mug found its way to another city. This time, our red frequent traveler ended up in the western hemisphere. more ...

Is DITA working for you? Results from the DITA Satisfaction Survey 2017

How satisfied are adopters with DITA? Technical communication professionals working at 250 companies around the world have taken part in the DITA Satisfaction Survey 2017 so far. The preliminary results have now been published. more ...

The Core of Intelligent Information - Metadata

The new tekom blog is all about intelligent information. The blog brings together experts from related fields to explore the various aspects of the design and development of intelligent technologies. more ...

Alles gut überstanden

Vor zwei Wochen habe ich hier unsere zwei kleinen "Olympia-Projekte" vorgestellt, unsere Teilnahme am B2RUN letzten Donnerstag und unser internes Olympia-Tippspiel, das letzten Freitag mit einem spannenden Dreikampf zu Ende ging. Von dem ganzen Stress sind wir mittlerweile wieder bestens erholt und ich habe heute die Ehre, unsere Ergebnisse zu veröffentlichen.

 

 

B2RUN

Ann-Cathrin, Jonas, Ulrike und unsere Gast-Starterin haben am B2RUN teilgenommen und die roten parson-Farben hochgehalten. Das Beweisfoto wurde natürlich schon von unseren nicht anwesenden Kollegen auf Echtheit geprüft. Nachdem das Foto aufgenommen wurde, haben wir alle die 6 km absolviert: alle kamen ins Ziel und alle haben ihre individuelle Zielsetzung erreicht.

 parson communication beim B2Run

Olympia-Tippspiel

Bei unserem internen Tippspiel konnte Ann-Cathrin mit ihrem Sportwissen und einem guten Riecher für Außenseiter glänzen. Schon in der erste Woche hatte sie sich einen Vorsprung erkämpft, den sie in der zweiten Woche dann souverän verteidigte. Bis auf den letzten Tag. Denn dort wurde es noch einmal richtig spannend. Jonas und Mark hatten mit dem letzten Mute der Verzweiflung wilde Außenseitertipps abgegeben, welche Ann-Cathrin gehörig ins Schwitzen brachten. Doch eine letzte Silbermedaille der Chinesinnen im Synchronschwimmen reichte. Mit 121 Punkten konnte Ann-Cathrin die letzten Angriffe aus dem Nachbarbüro (je 117 Punkte) abwehren.

 

Add comment


  • facebook
  • linkedin
  • xing