So verläuft ein Projekt mit parson

von Uta Lange am 06. November 2018

Projekt mit parson Schritt 1

Kick-off: aller Anfang ist gemeinsam

Der Beginn ist für jedes Projekt erfolgsentscheidend: Deswegen ist ein Kick-off-Meeting immer der erste Schritt auf dem gemeinsamen Projektweg. Hier lernen sich alle Projektbeteiligten kennen und besprechen folgende Punkte:

  • Welche Anforderungen haben Sie an die zu entwickelnde Lösung?
  • Was wollen Sie erreichen und was vermeiden?
  • Wie gehen wir gemeinsam vor, um effizient eine für Sie ideale Lösung zu entwickeln?
  • Welche Risiken gibt es und wie können wir diese vermeiden?
  • Wann erwarten Sie welche Lieferergebnisse?
  • Welche Termine und Meilensteine gibt es?
  • Wenn wir bereits zusammengearbeitet haben: Gibt es Lehren aus dem vorherigen Projekt?

Jede Lösung entwickeln und kalkulieren wir schrittweise mit Ihnen. Wir haben viele Lösungen im Kopf, aber Ihre Anforderungen bestimmen unsere Arbeits- und Vorgehensweise.

Projekt bei parson Step 2

Projektteam: immer für Sie da

Ihr Projekt betreut ein Team aus qualifizierten Mitarbeitern, die sich intensiv mit Ihren Anforderungen auseinandersetzen und bestens mit den eingesetzten Tools und Methoden auskennen. Das Team kalkuliert das Projekt, plant die Ressourcen und überwacht die Ergebnisse sowie das Budget. Mit Ihrer Zeit gehen wir sorgfältig um. Sie erhalten regelmäßig nachvollziehbare Abrechnungen unserer Leistungen und einen Aufgabenstatus.

Bei uns arbeitet niemand allein in einem Projekt: Mindestens zwei Kollegen sind immer für Sie da. So gewährleisten wir den Austausch von Wissen, eine Ausfallsicherheit für Urlaubs- und Krankheitszeiten und erhöhen die Qualität unserer Arbeit. Zudem arbeiten wir nach dem Vier-Augen-Prinzip: Das heißt, dass ein Kollege die Arbeit eines Teammitglieds auf Fehler oder Verbesserungsmöglichkeiten überprüft. Wenn wir einen Spezialisten für ein bestimmtes Thema, z.B. eine Programmieraufgabe, benötigen, holen wir ihn für diese Aufgabe kurzzeitig ins Team.

Abhängig von Ihren Anforderungen und technischen Voraussetzungen arbeiten unsere Kollegen bei Ihnen vor Ort oder von einem unserer Standorte aus. Auch eine kombinierte Arbeitsweise ist möglich.

Projekt mit parson Schritt 3

Projektmanagement: step by step zum Erfolg

Jedes unserer Teams hat einen Projektverantwortlichen, der Sie in allen Fragen rund um die inhaltlichen und organisatorischen Belange des Projekts betreut.

Am Anfang des Projekts vereinbaren wir eine Methode der Aufgabenverfolgung. So können wir etwa den Issue-Tracker der Entwickler nutzen, damit Entwickler und Redakteure optimal zusammenarbeiten können. Alternativ arbeiten wir mit unserem Ticketsystem oder nutzen einfache Mittel wie Excellisten für die Aufgabenverfolgung. Alle Aufwände erfassen wir pro Aufgabe in unserem ERP-System.

Häufig setzen wir auch agile Methoden wie Scrum und Kanban ein. Abhängig von der Dauer und Komplexität teilen wir ein Projekt in kurze Phasen auf. Am Ende jeder Phase steht ein Meilenstein. So reduzieren wir die Komplexität von Projekten und können am Ende einer Phase kontrollieren, ob wir die geplanten Ziele erreicht haben. Ist dies nicht der Fall, sind wir in der Lage, frühzeitig gegenzusteuern. So vermeiden wir, dass sich versäumte Ziele durch das gesamte Projekt schleppen – und am Ende gar das Projekt gefährden.

Projekt mit parson Schritt 4

Alles bestens dokumentiert und gesichert

Absprachen und Meetings mit Ihnen protokollieren wir, um den Fortschritt von Aufgaben zu überwachen, Entscheidungen festzuhalten und sicherzustellen, dass unsere tatsächliche Arbeit mit dem Inhalt unseres Angebots übereinstimmt. Dank unserer Projektdokumentation können sich neue Teammitglieder schnell in das Projekt einarbeiten.

Die Projektdokumentation ist der Wissensspeicher für alle Projektbeteiligten. Oft ist sie die Grundlage für einen Wissenstransfer zum Abschluss des Projekts, damit Sie anschließend erfolgreich und unabhängig weiterarbeiten können.

Selbstverständlich behandeln wir Ihre Kundendaten streng vertraulich und sichern sie gegen unberechtigten Zugriff. Deswegen ist unser Informationsmanagementsystem nach ISO 27001 zertifiziert.

Projekt mit parson Schritt 5

Projektabschluss: auf Wiedersehen

Jedes Projekt beenden wir mit einer Retrospektive. Wir besprechen, wie die Zusammenarbeit verlaufen ist, wie zufrieden Sie mit unserer Arbeit sind und ob es Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Diese Retrospektive dient dazu, aus Fehlern zu lernen, aber auch Lob auszusprechen. Denn gemeinsam sind wir einen wichtigen Weg gegangen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Klar, modern, informativ: Unsere neue Website ist online 

31. März 2020

Unsere neue Website hat ein klares und übersichtliches Design, mit dem Sie sich jetzt noch einfacher über unsere Leistungen und unser Unternehmen informieren können.Klicken Sie sich durch und gewinnen Sie mit Glück eine von zehn parson-Tassen! mehr...

IXIASOFT und parson gehen Partnerschaft ein

03. Dezember 2019

IXIASOFT ist seit mehr als 20 Jahren Technologieführer im Bereich Component Content Management Software. Mit IXIASOFT CCMS können wir unseren Kunden eine noch größere Auswahl für Content-Management-Systeme anbieten und die beste Lösung für Sie finden. mehr...

parson wird Integrationspartner der gds GmbH

27. August 2019

Mit dieser Partnerschaft unterstützen sich parson und gds gegenseitig. gds ist Anbieter der Redaktionssysteme docuglobe und XR. Ziel ist es, die gds-Systeme einem erweiterten Kundenstamm anzubieten. mehr...

plusmeta und parson werden Partner

24. May 2019

Die Software unseres neuen Partners plusmeta analysiert komplexe Inhalte mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz und erzeugt automatisiert zugehörige Metadaten und semantische Strukturen.

parson bietet Beratung und Implementierung für die gesamte plusmeta-Plattform, auch im Zusammenspiel mit DITA-XML. mehr...

Bitte zweimal klingeln

von Uta Lange am 16. May 2019

Endlich! Wir sind umgezogen und haben unser altes Bürohaus in Bergedorf hinter uns gelassen. Dort war es so eng geworden, dass wir uns gegenseitig auf die Zehen traten. Außerdem war es so laut, dass uns an manchem Abend die Ohren sausten. mehr...