Willkommen in der richtigen Zeitzone. Oder wie man Moin sagt

von Uta Lange am 29. März 2023

Sie steigen gegen 23 Uhr auf dem Hamburger Hauptbahnhof aus dem Zug, hören ein frisches Moin und fragen sich, ob Sie in der falschen Zeitzone gelandet sind. Sind Sie nicht, doch dazu kommen wir gleich.

Zunächst das Wichtige: Man sagt Moin. Keine Wiederholung (Moin Moin), keine Abwandlung (Moinsen), nur Moin. Punkt.

In Hamburg sagt man Moin. @ fokusiert | 123rf.com

 

Trotzdem kann man auch Moin so oder so sagen. Das fröhliche Moin kommt von Herzen und klingt wie ein frischer Frühlingsgruß und Osterglocken. Moiiinn!, ruft mir unsere DHL-Botin enthusiastisch entgegen, wenn sie beschwingt die Treppe hinaufläuft und mir mein Paket reicht. Moiiinn! Können Sie es hören?

Dann gibt es das knappe Moin, vom Sprecher oder von der Sprecherin wie beiläufig abgeworfen, gelegentlich begleitet von einem kurzen Nicken. Das knappe Moin ist nicht unfreundlich gemeint – es ist nur effizient. In Hamburg macht man nicht so viele Worte.

Das durchschnittliche, also eher typische Hamburger Moin ist für mich wie ein Hamburger Sommer: weder zu lang noch zu knapp, weder euphorisch noch trübsinnig; es ist freundlich und wohlwollend, aber nicht überschwänglich. Also am ehesten wie ein hanseatisch-distanziert-freundlich-effizienter Sommer.

Und vielleicht haben Sie sich gewundert, warum man in Hamburg zu jeder Tageszeit Moin sagt? Und sich insgeheim gefragt, ob die Hamburger nicht wissen, dass spätestens um 12 Uhr mittags daddeldu ist? Keine Sorge, sie wissen es (nur vielleicht nicht im November, wenn der Himmel um 16 Uhr noch genauso grau aussieht wie um 10 Uhr morgens).

Hamburger Hafen mit Elbfähre im November. @Uta Lange

 

Es wird angenommen, dass Moin vom ostfriesischen moi und mitteldeutschen moi(e) stammt, was „schön, angenehm, gut“ bedeutet. Moin ist Ausdruck hanseatischer Freundlichkeit und Gastfreundschaft und eine Grußformel, die den ganzen Tag gilt.

Also wenn Sie das nächste Mal gegen 23 Uhr auf dem Hamburger Hauptbahnhof aussteigen und ein fröhliches, knappes oder durchschnittliches Moin hören – Sie sind in der richtigen Zeitzone und in einer der schönsten Städte Deutschlands.

Neuen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Was macht ein Content-Engineer / Technical Content-Engineer?

von parson am 14. Februar 2024

Das Berufsbild von Technischen Redakteur:innen verändert sich ständig. Ein relativ neuer Arbeitsbereich ist das Content-Engineering, das auch bei parson in Projekten mit unserer Kundschaft immer bedeutsamer wird. In diesem Blogbeitrag beschäftigen wir uns eingehend mit den Aufgaben, Kompetenzen und der Ausbildung eines Content-Engineers bzw. Technical Content-Engineers und geben Einblicke in die Jobsuche. mehr...

Unsere neue Website: Dienstleistungen für die digitale Welt

09. November 2023

Die Informationswelt befindet sich in stetigem Wandel, das Tempo ist rasant. Unsere Dienstleistungen und Projekte ändern sich entsprechend. Unsere Außendarstellung genauso schnell zu aktualisieren ist gar nicht so einfach. Aber nun haben wir einen großen Schritt getan und präsentieren voller Stolz unsere überarbeitete Website mit unseren Dienstleistungen für intelligente Informationslösungen. mehr...

So verläuft ein Projekt mit parson

von parson am 06. November 2023

Der Beginn ist für jedes Projekt erfolgsentscheidend: Deswegen ist ein Kick-off-Meeting immer der erste Schritt auf dem gemeinsamen Projektweg. Hier lernen sich alle Projektbeteiligten kennen und besprechen folgende Punkte. mehr...