Metadatenmodell für die digitale Bereitstellung von Danfoss-Produktinformationen

Implementing a robust digital content delivery strategy is key for Danfoss Drives. Our customers expect us to deliver content in digital touch points – PDF manuals are not good enough anymore! parson was our partner in developing and implementing an iiRDS-based metadata model in our new CCMS. We enjoyed the collaboration and as a team learned a lot, and the results are more than convincing. We are looking forward to next steps (establishing a digital content delivery touchpoint) together in the future. The foundation is done.

Holger Thater, Senior Manager Technical Communication @Danfoss Drives

Danfoss Drives investiert in die digitale Bereitstellung von Produktinformationen. Als weltweiter Anbieter von Frequenzumrichtern ist die digitale Agenda für Danfoss von entscheidender Bedeutung.

Danfoss möchte so weit wie möglich auf Industriestandards zurückgreifen. Daher entschied sich das Unternehmen für ein DITA-basiertes CCMS (MadCap IXIA CCMS) und dafür, das Metadatenmodell auf dem Content-Delivery-Standard iiRDS aufzubauen. parson unterstützte das Projekt durch die Entwicklung eines iiRDS-basierten Metadatenmodells und dessen Implementierung in das DITA CCMS.

Anforderungen analysieren und Anwendungsfälle identifizieren

Zunächst analysierten wir die Anforderungen von Danfoss und identifizierten relevante Anwendungsfälle für Metadaten.

In der Anforderungsphase haben wir die bestehende Technische Dokumentation und die im CCMS verwendeten Metadaten analysiert und Stakeholder befragt. Die wichtigsten Anwendungsfälle für Metadaten waren das Variantenmanagement, die Bereitstellung von Inhalten und die Organisation von Inhalten im CCMS. 

Metadatenmodell basierend auf iiRDS entwickeln

Basierend auf den Ergebnissen dieser Analyse konnten wir das Metadatenmodell auf Basis von iiRDS entwickeln. Es wird empfohlen, das Metadatenmodell so einfach wie möglich zu halten. Daher enthält das Danfoss-Metadatenmodell nur eine Teilmenge des iiRDS-Metadatenmodells, und zwar nur so viel, wie für die Abbildung der für Danfoss relevanten Anwendungsfälle notwendig ist. 

Die folgenden Hauptklassen wurden im Danfoss Metadatenmodell verwendet:

  • Produktmetadaten, die Komponenten, Produktvarianten und Produkteigenschaften beschreiben. Hier waren einige Erweiterungen des iiRDS Metadatenmodells notwendig, um die Produktwelt von Danfoss abzubilden. Die Produktmetadaten werden hauptsächlich zur Unterscheidung von Dokumentationsvarianten für verschiedene Produktvarianten verwendet. Diese Art von Metadaten werden auch als "variantendefinierende Metadaten" bezeichnet.
  • Metadaten für Phasen des Produktlebenszyklus, in denen spezifische Informationen benötigt werden, z.B. Wartung oder Betrieb. Diese Metadaten werden hauptsächlich verwendet, wenn Benutzer nach Informationen suchen, d. h. bei der Bereitstellung von Inhalten.
  • Funktionale Metadaten und Informationstypen, z. B. Troubleshooting für Fehlercodes auf dem Display. Diese Metadaten werden in erster Linie verwendet, wenn Anwender:innen nach Informationen zur Fehlerbehebung suchen. Sie sind daher für die Bereitstellung von Inhalten relevant.
  • Administrative Metadaten wie Autor und Status.

Die folgende Abbildung zeigt das Metadatenmodell als Mindmap. Wir haben eine Mindmap gewählt, weil sie leicht kommentiert und überprüft werden kann. Für die Erstellung des Metadatenmodells ist kein Ontologie-Know-How erforderlich.

Hauptklassen des Danfoss-Metadatenmodells

Metadatenmodell in IXIA CCMS integrieren

In Zusammenarbeit mit MadCap IXIA CCMS haben wir ein Konzept für die Integration des Metadatenmodells in das CCMS erstellt und eine DITA-Spezialisierung entwickelt, die in MadCap IXIA CCMS implementiert wurde. Die Spezialisierung enthält Profilierungsattribute für die Veröffentlichung von Varianten der Dokumentation. Die Profilierungsattribute werden hauptsächlich für das Variantenmanagement verwendet und basieren auf den Produktmetadaten des Modells.

In dieser Projektphase lag der Schwerpunkt auf dem Variantenmanagement, damit Danfoss mit der Migration seiner Inhalte in das IXIA CCMS beginnen und seine Informationsprodukte veröffentlichen konnte. Metadaten für die Bereitstellung von Inhalten wurden noch nicht implementiert, da die dynamische Bereitstellung von Inhalten für eine spätere Projektphase geplant ist. Mit dem Metadatenmodell und dem Implementierungskonzept wird es jedoch einfach sein, Metadaten für die Auslieferung in einer späteren Phase zu implementieren.

DITA-Implementierung in IXIA CCMS. Das DITA-Modell ist definiert und wird derzeit von Danfoss in einem Styleguide dokumentiert

Über Danfoss A/S

Danfoss Drives is part of the Danfoss group and a global leader in AC/DC and DC/DC power conversion, as well as variable speed control for electric motors.

Danfoss Drives is headquartered in Nordborg/Denmark and offers electric and energy efficient solutions to help decarbonize any industry. Improving productivity and reducing CO2 footprint in HVAC, water treatment, energy, marine and offshore, mining and minerals, food and beverage, heavy industries, is key for Danfoss.