iiRDS - Sie fragen, wir antworten

von Ulrike Parson am 15. May 2020

iiRDS ermöglicht die Auslieferung und den Austausch intelligenter Informationen. Der Standard wird seit 2016 unter der Schirmherrschaft der tekom entwickelt. Mithilfe von iiRDS können wir Inhalte verschiedener Hersteller über Metadaten miteinander verknüpfen, für Maschinen und Menschen gezielt abrufbar machen und über ein einheitliches Format zwischen Systemen austauschen. 

Seit Beginn arbeitet parson an der Entwicklung und Dokumentation des Standards mit. Auf Veranstaltungen und in Vorträgen berichten wir über den aktuellen Entwicklungsstand und die praktische Anwendung. Immer wieder erhalten wir Fragen von Teilnehmern. Einige der häufigsten Fragen beantworten wir in laufender Folge in diesem Blog.

Ihre Fragen

Welche Firmen setzen iiRDS bereits ein?

Mehrere Firmen setzen iiRDS ein oder arbeiten an der Umsetzung des Standards. Prominente Beispiele sind Siemens, SMA und Zeiss. Weitere Informationen finden Sie zum Beispiel in Vorträgen dieser Unternehmen und Beraterkollegen von der tekom-Tagung sowie auf der Website des iiRDS-Konsortiums (best practices).

Zeiss und Pantopix

Siemens, IAI Linguistic Content und DOSCO

Industrie-Beispiele in iiRDS-Vortrag von parson

Muss ich für iiRDS ein Redaktionssystem verwenden?

Nein, das brauchen Sie nicht. Grundsätzlich benötigen Sie für iiRDS die folgenden Tools:

iiRDS-Toolkette

  • XML-Editor zum Erstellen strukturierter Inhalte und Zuweisen der Metadaten. Sie können strukturierte Inhalte mit iiRDS-Metadaten auch mit einem XML-Editor ohne Redaktionssystem erstellen, z.B. in DITA mit oXygen. Hier benötigen Sie eine DITA-Spezialisierung für die iiRDS-Metadaten. Die können Sie selbst entwickeln oder Sie nutzen fertige Plugins wie parson Smart Content.
  • Konverter zum Erzeugen der Ausgabeformate und der iiRDS-Pakete. Zum Erzeugen von iiRDS-Paketen, auch aus Bestandsdokumenten in PDF, können Sie zudem Konverter-Tools von plusmeta oder c-rex.net verwenden.
  • Content-Delivery-Plattform zum Importieren und Verarbeiten der iiRDS-Pakete und Veröffentlichen der intelligenten Informationen

Muss ich alle iiRDS-Metadaten verwenden?

Nein, das müssen Sie nicht. Sie können die Metadaten auswählen, die Ihren Content-Delivery-Szenarien entsprechen.

Nutzen Sie die Metadaten, die Ihre Inhalte für Ihre Zielgruppen besser auffindbar und filterbar machen. In der iiRDS-Spezifikation sind übrigens alle Pflicht-Elemente des Standards mit MUST ausgezeichnet. Das sind nur sehr wenige, u.a. muss die Verzeichnisstruktur im iiRDS-Paket eingehalten werden und jede InformationUnit muss eine eindeutige Identifikation (IRI) haben. Siehe iiRDS-Spezifikation (Registrierung erforderlich).

Sie haben auch eine Frage zu iiRDS?

Nutzen Sie die Kommentarfunktion oder schreiben Sie uns an contact@parson-europe.com .

Alle Informationen rund um iiRDS finden Sie auch auf unserer Website.

Neuen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Ulrike Parson spricht auf Adobe DITA World: From DITA to iiRDS

19. September 2019

Die Adobe DITA World ist die weltgrößte Online-DITA-Konferenz für Experten aus Marketing und Technical Communication. Die kostenlose Konferenz findet vom 9. – 11. Oktober 2019 statt. Ulrike Parson spricht am 9. Oktober 2019, 1.00 pm (PDT), 10.00 pm (CEST, Berlin). mehr...

Webinar mit Ulrike Parson zu Content Delivery und iiRDS am 12.9.2019

23. August 2019

Mit fortschreitender Digitalisierung werden gedruckte und elektronische Handbücher durch online verfügbare, modulare und intelligente Informationen ersetzt. Aber können Informationen intelligent sein? Und warum sprechen wir neuerdings von Content-Delivery statt Online-Dokumentation? mehr...