There is no life after delete

von Uta Lange am 20. September 2016

Neulich folgte ich einer Anleitung: „Right-click the user’s name in the user list and select Remove. Note that the user will not be deleted from the user database.” Remove, delete – wo war der Unterschied, fragte ich mich. In welchen Situationen müssen wir in der Technischen Dokumentation delete und wann remove verwenden?

Kennen die Leser den Unterschied und wissen, was gemeint ist? Und wird der Nutzer im Beispiel oben nicht auch von der User List gelöscht (deleted)?

Richtig, das wird er. Es ist also nicht so einfach.

Beginnen wir von vorn. Merriam Webster’s vollständige Definition von delete ist: "to eliminate especially by blotting out, cutting out, or erasing <delete a passage in a manuscript> <delete a computer file>". Delete bedeutet also "löschen", und zwar in der Regel für immer.

Zu remove sagt Merriam Webster: "to move or take (something) away from a place, change the location, position, station, or residence of ...". Remove bedeutet „entfernen, wegräumen“.

Mir fällt dabei ein: „Remove the cork from the bottle.” Vielleicht hinkt mein Vergleich etwas, aber mir hilft er. Ziehe ich den Korken aus der Flasche, ist er noch da (meistens bleibt er bei mir sogar bis zur nächsten Flasche am Korkenzieher hängen). Ich zerstöre den Korken nicht, indem ich ihn entferne oder in den Papierkorb werfe.

© poplasen - Fotolia.com

Zurück zum Ausgangsbeispiel: Entferne ich den User aus der User List (remove), räume ich ihn weg. Außerhalb der User List besteht er weiter, in unserem Beispiel in der User Database. Erst, wenn ich ihn aus der Datenbank lösche (delete), ist er weg. Puff.

Hier ein weiteres Beispiel: Wenn Sie Windows Explorer öffnen und auf eine Datei in Ihren Dokumenten rechtsklicken, öffnet sich dieser Dialog.

Sie sehen schon, worauf ich hinaus will. Hier können Sie löschen (delete), was das Zeug hält. Führen Sie das gleiche für eine Verknüpfung in Ihren Favoriten durch, werden Sie vergeblich nach Löschen suchen. Das heißt, Sie können das verknüpfte Verzeichnis aus Ihren Favoriten Entfernen (remove), löschen es jedoch nicht von Ihrem Computer oder Netzwerk.

Hier ist unsere Empfehlung:

  • Wird der zu löschende Eintrag weiter außerhalb des Verzeichnisses bestehen, aus dem Sie ihn entfernen, verwenden Sie remove. Denn nicht das Objekt wird gelöscht, sondern die Referenz darauf.
  • Wird der Eintrag oder die Datei tatsächlich gelöscht, verwenden Sie delete. Delete steht für unwiderrufliches Löschen. There is no life after Delete. (Unser Admin würde jetzt protestieren, aber ich lass das trotzdem mal so stehen.)

Neuen Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Nutzerhandbuch oder lieber Nutzungshandbuch? Über das gendergerechte Schreiben in der technischen Dokumentation

von Lea Sophie Ladiges am 19. Juli 2021

Die gendergerechte Sprache ist in aller Munde und auch vor dem Bereich der technischen Dokumentation macht sie nicht Halt. 
Eine der vielen Thematiken, die die deutsche Gesellschaft momentan spaltet, ist der Umgang mit gendergerechter Sprache. In jedem Diskurs, in dem sich Menschen mündlich oder schriftlich äußern, können aufgrund der Verwendung (oder Nicht-Verwendung) gendergerechter Sprache Uneinigkeiten entstehen. Dabei kann es sich um das Gendersternchen oder das Binnen-I im geschriebenen Text handeln, um die kleine Redepause beim Sprechen oder die explizite Nennung der femininen und der maskulinen Form. mehr...

Charming the word snake – Terminology work and language checking with Python

von Maximilian Rosin , Esther Strauch am 17. Juni 2021

Have you ever extracted technical terms from hundreds of documents? Have you checked dozens of topics for violations of writing rules? And have you felt that these tasks could be automated, but enterprise-grade software was too expensive?

In just a few days, you can implement powerful terminology tools, using free open-source software. In this tutorial, we will show you how. mehr...